Die Rabenauer Mühle wurde 1235 erstmals

urkundlich als Großmühle erwähnt. Sie gehörte

zur hiesigen Burg und später zum kurfürstlichen

Besitz.

 

Um 1830 erhielt die Rabenauer Mühle das

Schankrecht. 1869 brannte die Mühle ab und

wurde als Gastwirtschaft und Holzschleiferei im

Schweizer Stil wieder aufgebaut.1990 übernahm

Fam. Schumann die Rabenauer Mühle in ihren Besitz und baute Sie zum Hotel aus.

 

Im November 2015 wurde das Hotel vom

Deutschen Hotelverband wiederholt mit
3 Sternen Superior ausgezeichnet.